Umgang mit pyrotechnischen Sicherheitseinrichtungen (Airbags/Gurtstraffer)

Der Lehrgang gem. §4 (2) Satz 1 der ersten Sprengverordnung vermittelt die eingeschränkte Fachkunde für den
“Umgang mit pyrotechnischen Sicherheitseinrichtungen (Airbags, Gurtstraffer)
für Fahrzeuge im Rahmen der Entsorgung und der Instandsetzung”

Es wird die Befähigung für die Empfangnahme, dem Verbringen und Überlassen sowie innerhalb der Betriebsstätte dem Aufbewahren, der Transport, der Ausbau und dem Vernichten von pyrotechnischen Sicherheitseinrichtungen (Kategorie P1) von Fahrzeugen einschließlich der Rahmenbedingungen zur regelungskonformen Entsorgung vermittelt.

Für Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum/zur KfzMechatroniker/in wird oben aufgeführte Befähigung erweitert mit dem Erwerb, dem Vertrieb sowie dem Einbau von pyrotechnischen Sicherheitseinrichtungen.

Diese Befähigung richtet sich auch an Personen/Betriebe, welche in der Entsorgung tätig sind. Dort werden gem. Altfahrzeugverordnung als erste Tätigkeit ein Fahrzeug von gefährlichen/schädlichen Stoffen befreit.

Das Vernichten ist nach derzeit gültigem Rechtsrahmen auf die Auslösung von fest in ein Fahrzeug eingebauten pyrotechnischen Sicherheitseinrichtungen beschränkt.

Auch Wertstoffsammelstellen können durch das Vorhandensein von Airbags/Gurtstraffern im Abfall in die Situation gelangen, dass zur Vermeidung eines Straftatbestandes eben diese Befähigung nachzuweisen ist.

Dieser Lehrgang berücksichtigt die amtlichen Vorgaben für den Befähigungserwerb nach dem Sprengstoffrecht aus dem Jahre 2018.

Diese eingeschränkte Fachkunde kann ohne Nachweis einer Unbedenklichkeitsbescheinigung erworben werden. Auch ist keine zusätzliche Erlaubnis gem. §7 SprengG für den Betriebsinhaber erforderlich.

Erwerben sie Ihre eingeschränkte Fachkunde bei AmmoTechSupport.eu, dann erhalten sie zusätzlich einen Unterweisungsnachweis gem. ADR 1.3 zur Anwendung Kap. 1.1.3.6.
Damit erhalten Sie neben der sprengstoffrechtlichen Erlaubnis um Airbags/Gurtstraffer im öffentlichen Straßenverkehr zu verbringen auch die zusätzlich erforderliche Befugnis nach ADR zur Beförderung.

Hinweis: Diese Befähigung oftmals irrtümlicherweise gelegentlich als

” Sachkunde Airbag ” bezeichnet.

Zeitbedarf:  6 Lehreinheiten

Ausbildungsort: InHouse

Ausbildungstermin: In Absprache                  

Kosten: 200€ USt befreit

mailto: Mail@AmmoTechSupport.eu

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial