Unterweisung: “Kampfmittel, erkennen und schützen”

Zielgruppe: Personen mit Bezug zu Polizei, Feuerwehr, THW, Ordungsbehörde, Unternehmen in den Branchen Tiefbau, Bergbau, Entsorgung und Abbruch sowie Archäologie.

Ideale Weiterbildungsmaßnahme!

Kampfmittel, Blindgänger, Fundmunition, gefährliche Kriegshinterlassenschaften oder explosionsgefährliche Gegenstände bei der Arbeit oder in der Freizeit entdeckt; und dann?

Fundmunition stellt auf dem Gebiet der Bundesrepublik für die Bevölkerung ein Gefahrenpotential dar zu deren Abwehr das Fachpersonal der Kampfmittelräum- und –beseitigungsdienste bereitsteht. Dieses Fachpersonal wird nach einem Kampfmittelfund entsprechende Maßnahmen treffen bzw. ein kampfmittelbelastetes Gebiet räumen.

Unbeschadet dessen besitzen bestimmte Berufsgruppen ein überdurchschnittliches Risiko um mit Fundmunition, Blindgängern, Kampfmitteln und anderen explosivstoffhaltigen Gegenständen in Kontakt zu kommen. Aufgrund der Tätigkeit z.B. von Personen in der Wertstoffverwertung, Feuerwehren, Forstarbeit, Tiefbau und sogar für Archäologen sind Zufallsfunde wesentlich wahrscheinlicher als in anderen Berufszweigen.

Unterschiedliche Formen und Aussehen von Fundmunition und Kampfmitteln, welche dem ungeschulten Finder eine Erkennung als Gefahrenquelle erschwert, erhöhen das Risikos eines ungewollten und gefährlichen Umgangs.

Zum Schutz der Gesundheit der Beschäftigten und zur Erhöhung der Sicherheit im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung §12 (Beschäftigte) bzw. der Versicherten (Freiberufler, ehrenamtlich Tätige etc.) im Sinne der DGUV Vorschrift 1 §4 wird diese Unterweisung mit dem nachstehenden Ausbildungszielen angeboten:

  • Wissen über unterschiedliche äußere Erscheinungsformen von Kampfmitteln, Fundmunition …,
  • Verstehen der Gefährlichkeit von Fundmunition
  • Kenntnisse über sicherheitserhöhende Handlungen bei einem Fund
  • Kenntnisse über Rechtsvorschriften

Die Forderung des Gesetzgebers nach der Aufklärungs- und Unterweisungspflicht gem. §§ 4 und 12 Arbeitsschutzgesetz, umgesetzt auch in der DGUV Regel 101-604 Nr 3.1.11, werden dabei ebenso erfüllt.

Zeitbedarf: 4 Lehreinheiten (in Absprache angepasster Inhalt möglich)

Ausbildungsort: InHouse

Kosten: 380€ bis 6 Teilnehmer, jeder weitere Teilnehmer 10€,  +USt + Reisekosten

Kontakt: Mail@AmmoTechSupport.eu

Blindgänger
Fundmunition
Kampfmittel
Unterweisung
Warnhinweis_Absperrung_Fundmunition

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial